Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wenn mich jemand vor 25 Jahren gefragt hätte:

 

Wer bist Du?

 

Meine Antwort: Ich bin Michael. Chemielaborant. (1991)

Kurze Zeit später: Ich bin Michael. Ich bin ein REIKIaner. (1993)

Irgendwann später, ca. im Jahr 2000:

Ich bin elektrosensibel.

"Ich werde das Ding, das Gerät, das Amulett, die Methode finden. Etwas, das mir hilft und das ich auch anderen empfehlen kann!", hatte ich mir damals in den Kopf gesetzt. Ich habe viel gefunden, auch in den folgenden Jahren.

Da wurde ich auch auf meine Talente ausserhalb des Jobs aufmerksam.

Mit dem Buch 'Talente nutzen, erfolgreich sein' fand ich heraus:

 

  • Ich kann 'Schwingungen wahrnehmen'.
  • Ich kann 'notwendige Informationen finden'.
  • Mein Element ist Wasser = Einfühlen. Kooperieren. Coachen.

 

Wieder ca. 10 Jahre später wurde mir bewusst:

Ich reagiere nicht nur auf Spannungen durch Esmog, sondern auch auf zwischenmenschliche Spannungen. Und ziehe diese auch noch an. Na sowas!

 

2010 wusste ich nur von Esmog und Elektrosensiblen Menschen. Und dass es diese Sorte Menschen recht wenig gibt. Eigene Schätzung: <1% der Bevölkerung.

 

Da hatte ich zum ersten Mal ein Buch über Hochsensitivität in meinen Händen.

Die Autorin schrieb, dass durch Forschungen in den USA und in Europa/Deutschland folgendes nachgewiesen wurde:

Der Anteil der Hochsensitiven an der Gesamtbevölkerung beträgt ca. 15%.

 

Wichtige Eigenschaften dieser Menschen sind 'Reizoffenheit' und 'Reizüberflutung'.

Diese Menschen nehmen einfach mehr wahr (= sie sind offener für Reize). Dadurch kann es aber auch schneller passieren, dass es irgendwann/öfters reicht (sie sind reizüberflutet). Dann benötigen diese Menschen Rückzug, damit sie ihren Level runterfahren können.

 

Gelernt habe ich dabei auch: Es gibt viele verschiedene Ausprägungen von Hochsensitivität.

Einige reagieren besonders intensiv auf Lautstärke/Geräusche (z.B. im Büro).

Oder eine sensitive Hochbegabung.

Eine besonders spirituelle Ausrichtung.

Eine hoch ausgeprägte Empathie.

Oder ADS, das oft als 'stille Variante' von ADHS bezeichnet wird.

 

Ich habe meine Ausprägung mal fett markiert.

 

Nun, so eine Ausprägung 'Hochsensitiv' und 'Spirituell' kommt bestimmt häufig vor.

 

Ende der Beschreibung von Michael.

 

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Nicht ganz....

 

Bei den hochsensitiven Menschen gibt es noch eine ganz bestimmte Sorte Menschen:

Hochsensitive Scanner. Also eine Scanner-Persönlichkeit.

 

Ein Zitat:

"Extrem begabt, extrem neugierig, extrem viel Wissen, extrem viele Ideen, extrem sensibel
und extrem viele unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Trotzdem – 0 € auf der hohen Kante.

Hochsensible Scanner haben ein 3-faches 'Luxusproblem', denn sie tragen Hochsensibilität, Sensation Seeking und eine Höchstbegabung in sich und ahnen oftmals nichts von alledem."

 

Hochsensible Scanner fassen erfahrungsgemäß erst in späteren Jahren zu ihren Begabungen Vertrauen, nämlich erst dann, wenn sie genug ausprobiert haben.

 

 

Da bin ich jetzt :-) 

 

Zum 01.05.2017 bin ich umgezogen nach Hünfeld Großenbach.

 

Seit Juni/Anfang Juli  2017 bin ich Metatron Diamant Lichtpriester.